Angebote zu "Haupt" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Haupt, Albrecht: Die älteste Kunst
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.11.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die älteste Kunst, Titelzusatz: insbesondere die Baukunst der Germanen, Autor: Haupt, Albrecht, Verlag: Vero Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Kunst // Sonstiges, Seiten: 408, Informationen: Paperback, Gewicht: 599 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Haupt:Die Baukunst der Germanen
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.01.2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Baukunst der Germanen, Titelzusatz: von der Völkerwanderung bis zu Karl dem Grossen, Autor: Haupt, Albrecht, Verlag: saxoniabuch.de, Sprache: Deutsch, Rubrik: Architektur, Seiten: 400, Informationen: Paperback, Gewicht: 558 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Kleine Neuburger Stadtgeschichte
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuburg an der Donau zählt zu den ältesten Siedlungsräumen Süddeutschlands und kann auf eine facettenreiche Geschichte zurückblicken. Altsteinzeitlichen, neolithischen und bronzezeitlichen Siedlern folgten Kelten, Römer und Germanen.1505 wurde Neuburg zur Haupt- und Residenzstadt des neu geschaffenen Fürstentums Pfalz-Neuburg ("Junge Pfalz") bestimmt und durchlebte in den folgenden 300 Jahren in oftmals dramatischer Weise die wechselvolle Geschichte seines Fürstenhauses, wovon das prächtige Schloss und die fast vollständig erhaltene historische Altstadt bis in die Gegenwart glanzvolles Zeugnis ablegen.Heute zeigt sich das geschichtsträchtige Neuburg als lebendiges und attraktives Mittelzentrum für Einwohner, Besucher und Unternehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Kleine Neuburger Stadtgeschichte
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuburg an der Donau zählt zu den ältesten Siedlungsräumen Süddeutschlands und kann auf eine facettenreiche Geschichte zurückblicken. Altsteinzeitlichen, neolithischen und bronzezeitlichen Siedlern folgten Kelten, Römer und Germanen.1505 wurde Neuburg zur Haupt- und Residenzstadt des neu geschaffenen Fürstentums Pfalz-Neuburg ("Junge Pfalz") bestimmt und durchlebte in den folgenden 300 Jahren in oftmals dramatischer Weise die wechselvolle Geschichte seines Fürstenhauses, wovon das prächtige Schloss und die fast vollständig erhaltene historische Altstadt bis in die Gegenwart glanzvolles Zeugnis ablegen.Heute zeigt sich das geschichtsträchtige Neuburg als lebendiges und attraktives Mittelzentrum für Einwohner, Besucher und Unternehmen.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Edda
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die"Edda"ist die bedeutendste Sammlung und das Haupt- und Quellenwerk über skandinavische Mythen, altnordische Götter- und Heldenlieder des Mittelalters und wurde vermutlich während des 9. bis 13. Jahrhunderts zusammengetragen. Lange unbekannt geblieben, wurden sie erst im 17. Jahrhundert in alten Handschriften aufgefunden und seit dem durch unermüdliche Forschung und Sichtung der gelehrten Welt übersetzt und überliefert. Die Edda macht erstmals in aller Ausführlichkeit den Glaubens- und Sagenschatz der Wikinger und Germanen zugänglich: Es gibt eine Ältere Edda, welche poetisch, in nordischen Stabreimen, und eine Jüngere, welche in Prosa abgefasst ist. Den größten Raum nehmen dabei die Erzählungen aus der Nibelungensage ein, die später im berühmten"Nibelungenlied"verarbeitet wurden und auch Richard Wagner zu seinem"Ring der Nibelungen"inspirierten. Die Bücher der Edda sind ein Schatz der Mythologie und Dichtkunst, da uns aus ihr eine ausgeprägte Götterwelt entgegentritt, die an schönen und erhabenen Gestalten so reich ist, und an sittlicher Hoheit den griechischen Götterfabeln mindestens gleichgestellt ist. Die Götter- und Heldenlieder der Germanen nach der Handschrift des Brynjolfur Sveinsson wurden durch die Übertragung von Karl Simrock weltberühmt.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Edda
25,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die"Edda"ist die bedeutendste Sammlung und das Haupt- und Quellenwerk über skandinavische Mythen, altnordische Götter- und Heldenlieder des Mittelalters und wurde vermutlich während des 9. bis 13. Jahrhunderts zusammengetragen. Lange unbekannt geblieben, wurden sie erst im 17. Jahrhundert in alten Handschriften aufgefunden und seit dem durch unermüdliche Forschung und Sichtung der gelehrten Welt übersetzt und überliefert. Die Edda macht erstmals in aller Ausführlichkeit den Glaubens- und Sagenschatz der Wikinger und Germanen zugänglich: Es gibt eine Ältere Edda, welche poetisch, in nordischen Stabreimen, und eine Jüngere, welche in Prosa abgefasst ist. Den größten Raum nehmen dabei die Erzählungen aus der Nibelungensage ein, die später im berühmten"Nibelungenlied"verarbeitet wurden und auch Richard Wagner zu seinem"Ring der Nibelungen"inspirierten. Die Bücher der Edda sind ein Schatz der Mythologie und Dichtkunst, da uns aus ihr eine ausgeprägte Götterwelt entgegentritt, die an schönen und erhabenen Gestalten so reich ist, und an sittlicher Hoheit den griechischen Götterfabeln mindestens gleichgestellt ist. Die Götter- und Heldenlieder der Germanen nach der Handschrift des Brynjolfur Sveinsson wurden durch die Übertragung von Karl Simrock weltberühmt.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Berliner Sagen und Legenden, 1 Audio-CD
12,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange vor Christi Geburt ließen sich Menschen in der Berliner Gegend nieder, darunter Slawen und Germanen. So hat der Name Berlin seinen Ursprung vermutlich in der slawischen Silbe "berl", was, grob übersetzt, "Sumpf" bedeutet. Die Gründung der Mark Brandenburg durch Albrecht den Bären ermöglichte eine Erweiterung der ersten Siedlungen. Innerhalb der letzten Eiszeit bildete sich das sogenannte Urstromtal. Hinter dessem Ufer entstand später Alt-Berlin auf der einen, Cölln auf der anderen Seite. Im Spätmittelalter vereinigten sich die beiden Teile zur Doppelstadt Berlin-Cölln, in der das heutige Berlin seinen Ursprung hat. In den folgenden Jahrhunderten stieg die Bevölkerungszahl Berlins dramatisch an, gemessen jedenfalls an damaligen Verhältnissen. Der Dreißigjährige Krieg (1618-1648) brachte das Wachstum zum Stagnieren. Dank des "Edikts von Potsdam", das verfolgten Minderheiten, insbesondere den Hugenotten in Frankreich, das Recht zur Ansiedlung im Raum Brandenburg zusicherte, erstarkte die Wirtschaft der Region aufs Neue. Am 1. Januar 1710 wurde Berlin königliche Haupt- und Residenzstadt des Königreich Preußen. Die Besetzung Berlins durch die Franzosen unter Napoléon Bonaparte führte zur Demokratisierung der Stadt: 1809 erste Wahlen, 1810 Bau der Berliner Universität. 1871 erfolgte die Gründung des Deutschen Reichs. Otto von Bismarck wurde Reichskanzler, Berlin Hauptstadt. Erster Weltkrieg, Weimarer Republik, Drittes Reich: Berlin war nun zunehmend der Schauplatz von grundlegenden politischen Veränderungen. Der Zweite Weltkrieg stürzte das Land und seine Hauptstadt ins Desaster - Berlin lag in Schutt und Asche. Der Bau der Mauer 1961 spaltete die Stadt und machte Berlin damit zum Sinnbild der Teilung von Ost und West. Erst am 3. Oktober 1990 kam es zur lang ersehnten Wiedervereinigung.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Berliner Sagen und Legenden, 1 Audio-CD
12,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Lange vor Christi Geburt ließen sich Menschen in der Berliner Gegend nieder, darunter Slawen und Germanen. So hat der Name Berlin seinen Ursprung vermutlich in der slawischen Silbe "berl", was, grob übersetzt, "Sumpf" bedeutet. Die Gründung der Mark Brandenburg durch Albrecht den Bären ermöglichte eine Erweiterung der ersten Siedlungen. Innerhalb der letzten Eiszeit bildete sich das sogenannte Urstromtal. Hinter dessem Ufer entstand später Alt-Berlin auf der einen, Cölln auf der anderen Seite. Im Spätmittelalter vereinigten sich die beiden Teile zur Doppelstadt Berlin-Cölln, in der das heutige Berlin seinen Ursprung hat. In den folgenden Jahrhunderten stieg die Bevölkerungszahl Berlins dramatisch an, gemessen jedenfalls an damaligen Verhältnissen. Der Dreißigjährige Krieg (1618-1648) brachte das Wachstum zum Stagnieren. Dank des "Edikts von Potsdam", das verfolgten Minderheiten, insbesondere den Hugenotten in Frankreich, das Recht zur Ansiedlung im Raum Brandenburg zusicherte, erstarkte die Wirtschaft der Region aufs Neue. Am 1. Januar 1710 wurde Berlin königliche Haupt- und Residenzstadt des Königreich Preußen. Die Besetzung Berlins durch die Franzosen unter Napoléon Bonaparte führte zur Demokratisierung der Stadt: 1809 erste Wahlen, 1810 Bau der Berliner Universität. 1871 erfolgte die Gründung des Deutschen Reichs. Otto von Bismarck wurde Reichskanzler, Berlin Hauptstadt. Erster Weltkrieg, Weimarer Republik, Drittes Reich: Berlin war nun zunehmend der Schauplatz von grundlegenden politischen Veränderungen. Der Zweite Weltkrieg stürzte das Land und seine Hauptstadt ins Desaster - Berlin lag in Schutt und Asche. Der Bau der Mauer 1961 spaltete die Stadt und machte Berlin damit zum Sinnbild der Teilung von Ost und West. Erst am 3. Oktober 1990 kam es zur lang ersehnten Wiedervereinigung.

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Berlin
21,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band zu Berlin in der Reihe "Ausflüge zu Archäologie, Geschichte und Kultur in Deutschland" führt nicht nur zu den historisch-baugeschichtlichen, sondern auch zu den archäologischen Highlights der Bundeshauptstadt. Zugleich gibt der Band einen Überblick über die geologischen Besonderheiten und die verschiedenen Epochen in der Geschichte der Stadt.Bei zahlreichen Ausgrabungen haben Archäologen Siedlungen und Gräberfelder von der Steinzeit bis zu den Germanen entdeckt. Für das frühe Mittelalter können in Spandau und Köpenick slawische Burgen als wichtige Machtzentren nachgewiesen werden. Im Mittelalter war Berlin die mächtigste Stadt der Mark Brandenburg und wurde in zeitgenössischen Chroniken als "Haupt der Mark" bezeichnet. Unter dem Zentrum der Hauptstadt liegen noch heute die Altstädte der ehemaligen mittelalterlichen Doppelstadt Berlin/Cölln verborgen.Jüngst hat vor allem die Erfassung der Spuren der jüngeren und jüngsten Geschichte - vom Ausbau der Stadt nach dem Dreißigjährigen Krieg bis in die NS-Zeit und die Jahrzehnte der deutschen Teilung - erheblich an Bedeutung gewonnen.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot